Home
Info
Vorräte
Ausrüstung
Katastrophen
Romane
Monitor


Geschichte der Yellowstone-Ausbrüche

Die 3 berühmten calderaformenden Ausbrüche

Wenn im Rahmen der Katastrophen-Vorsorge vom Yellowstone gesprochen wird, ist meistens nur die Rede von den drei letzten Super-Eruptionen, die grosse Calderen in der Landschaft hinterlassen haben.

Vor allem der erste und der letzte dieser drei Ausbrüche waren so gewaltig, dass sie alle Vulkanausbrüche in geschichtlicher Zeit bei weitem in den Schatten stellen (ca. 10.000 mal so stark wie der Ausbruch des Mt. St. Helens 1980).

http://survival.4u.org/bilder/vulkane/doku/yellowstone-map-3d.jpg
Quelle: Yellowstone Volcano Observatory
Hier sieht man die Grösse der jüngsten Caldera, die vor etwa 640.000 Jahren entstand.

Tuff-NameAlter (Mill. Jahre)Eruptions- Volumen (km3) Betroffene Fläche (km2) Caldera- Gösse (km) Caldera Name
Lava Creek Tuff - 0.640 1,000 7,500 85 x 45 Yellowstone caldera
Mesa Falls Tuff -1.3 280 2,700 16 km Henry's Fork caldera
Huckleberry Ridge Tuff -2.1 2,450 15,500 75-95 x 40-601 Big Bend Ridge, Snake River, and Red Mountains caldera segments

Zwischen der ersten Eruption und der zweiten liegt ein zeitlicher Abstand von 800.000 Jahren und zwischen der zweiten und dritten Eruption ein Abstand von 660.000 Jahren. Daraus ergibt sich ein mittlerer Abstand von 730.000 Jahren.

Wie die meisten Autoren von Texten über den Yellowstone auf einen Abstand von 600.000 Jahren kommen, kann ich mir nur mit den Rechen-Problemen der Amerikaner und dem allgmeinen gegenseitigen Abschreiben von Informationen erklären.

Die bisherigen zeitlichen Abstände der letzten drei Yellowstone-Eruptionen deuten also mitnichten darauf hin, dass ein erneuter grosser Ausbruch überfällig sein könnte.

Frühere grosse Ausbrüche des gleichen Hotspots

Die letzten drei grossen Ausbrüche waren nicht die ersten Ausbrüche, die von dem Hotspot, der sich unter dem Yellowstone-Park befindet hervorgerufen wurden.

Im Laufe der Jahrmillionen ist die Erdkruste des amerikanischen Kontinents allmählich über den Hotspot gewandert. Immer mal wieder kam es zu gewaltigen Eruptionen, die grosse Calderen entstehen liessen. Im Laufe der nachfolgenden Jahrmillionen wurden diese riesengrossen Krater jedoch durch Erosion eingeebnet und sind kaum noch also solche zu erkennen.

http://survival.4u.org/bilder/vulkane/doku/yellowstone-history-map-mi.jpg
Quelle: Yellowstone Volcano Observatory

Wie man erkennen kann, gab es immer wieder neue grosse Ausbrüche über dem Hotspot, der sich jetzt unter dem Yellowstone befindet. Daher muss prinzipiell auch in Zukunft mit einem solchen Ausbruch gerechnet werden.

Wenn man sich hier die, leider sehr groben, Zeitabstände betrachtet, kommt man jedoch keinesfalls zu dem Schluss, dass die Eruptionen im regelmässigen Abstand von 600.000 Jahren ablaufen.

Kleinere Ausbrüche der letzten Million Jahre

Auch kleinere Ausbrüche können im vulkanischen Feld des Yellowstone vorkommen. Von diesen Eruptionen, deren Zeiten durchaus bekannt sind, spricht jedoch kaum jemand, weil sie nicht so spektakulär sind, wie die enormen Super-Eruptionen, bei denen Calderen entstehen.

Hier zwei Beispiele von vielen:

http://survival.4u.org/bilder/vulkane/doku/yellowstone-kleine-eruptionen.jpg
Quelle: Yellowstone Volcano Observatory

Der West Yellowstone Flow entstand vor 110.000 Jahren und der Nez Perce Creek flow entstand vor 160.000 Jahren.


Aktivitäten der letzten Jahre:

  • 09/89 (SEAN 14:09) Oberflächliche Dampfexplosion zerstört Geysir
  • 03/92 (BGVN 17:03) Starke neue thermische Aktivität
  • 10/95 (BGVN 20:10) Neuer Schlamm-Vulkan, leichte Schlammlawine und damit verbundene thermische Reaktionen
  • 09/99 (BGVN 24:09) Erdbebenschwarm im Juni entlang der Rand-Falten
  • 05/00 (BGVN 25:05) Am 2. Mai stösst der kräftige Steamboat Geyser über 190 m3 Wasser aus
  • 07/03 (BGVN 28:07) Das Geysir-Bassin heizt sich auf und beeinflusst die thermischen Reaktionen



Home - Up