Home
Info
Vorräte
Ausrüstung
Katastrophen
Romane
Monitor

EPA


Die deutsche Militärnahrung nennt sich EPa (= Einmann-Packung), hält angeblich 50 Jahre (nicht von offizieller Seite), reicht für einen guten Tag mit körperlicher Betätigung und für deutlich länger, wenn man rumhockt, und soll zumindest früher gar grässlich geschmeckt haben (da sind sich aber nicht alle einig). Modernere EPAs seien angeblich leckerer geworden.

Die Pakete sind kastenförmig, wodurch man sie leicht stapeln kann. Leider sind sie in Pappe eingwickelt, was sie empfindlich gegen Wasserschäden macht. Ausserdem zerreisst die Papp-Hülle, wenn man der Packung arg zusetzt. Um dem vorzubeugen könnte man sie aber selbst noch zusätzlich in Plastik verpacken.

Wenn man sich von EPAs ernährt, muss man unbedingt viel trinken, denn sonst bekommt man anscheinend fürchterliche Verstopfung, weil das Essen in EPAs so kompakt ist.

Das Essen in den EPAs ist normalerweise dafür vorgesehen, dass es erwärmt wird. Für die Hitze muss man aber selber sorgen, d.h. man braucht einen Kocher o.ä. Falls man sowas nicht hat, kann man das EPA-Essen aber auch kalt essen.

Ausser zwei Hauptmahlzeiten gibt es auch noch Nebenmahlzeiten im EPA-Paket, wie z.B. Kekse (Panzerplatten), Brotaufstriche, Getränkepulver, Kaugummi, Schokolade usw.

Insgesamt gibt es drei bis fünf verschiedene EPA-Sorten (oder auch acht?). Über die genaue Verteilung der Typen gehen die Meinungen auseinander. Auf einer recht offiziell wirkenden Webseite [http://treff.bundeswehr.de/data/01_soldat/24_verpflegung/], die Jugendliche über die Bundeswehr informieren soll, habe ich jedoch die Info gefunden, dass es von den normalen drei Sorten gibt, eine davon teilweise vegetarisch. Dan gibt es noch fünf Sorten "leichte" EPAs, aber leider habe ich nicht so ganz verstanden, was daran nun leicht sein soll. Die Kalorien sind aber angeblich die gleichen.

Folgendes ist z.B. im aktuellen Typ II drin:

  • Hauptgericht: Gulasch mit Kartoffeln
  • Hauptgericht: Cevapcicci
  • Obstsalat
  • Roggenschrot-Brot
  • Hartkekse (Panzerplatten), sollen ab 2003 durch Roggenbrot ersetzt werden
  • Konfitüre
  • Schmelzkäse
  • Bierwurst
  • Leberwurst
  • Kaffee-Pulver
  • Tee-Pulver

  • Zucker
  • Kaffeeweisser
  • Getränkepulver
  • Schokolade
  • Kaugummi
  • Erfrischungstuch
  • Allzwecktücher
  • Streichhölzer
  • Wasseraufbereitungs-Tabletten

In den anderen beiden Haupt-Typen sind vor allem andere Hauptmahlzeiten drin.

Typ I: Linsengericht und italienisches Nudelgericht Typ III: Gemüsepfanne mit Tofu, Hamburger (nur Rindfleisch)

Die Hauptmahlzeiten sind in Aluverpackungen drin, man braucht also nicht unbedingt einen Kochtopf, wenn man sie erhitzen will. Man kann sie auch im Wasserbad erwärmen.

Wenn man sich sowas selber zusammenstellen will, kann man Linsensuppe und Nudelgerichte überall bekommen. Aber auch Cevapcicci habe ich kürzlich in EPA-kompatibler Verpackung gefunden. Hält gut zwei Jahre und schmeckt zu meiner grossen Überraschung nicht nur erträglich, sondern richtig lecker. Gefunden im Minimal für 1,19 Euro (Stand 8/2003).

Gesehen habe ich solche EPAs schon in diversen Online-Outdoor-Shops. Da kosten sie zwischen 6 und 9 Euro pro Packung (zumindest soweit ich gesehen habe).



Home - Up